HOME

SYNOPSIS

CREDITS

ABOUT

TEASER

CONTACT

Ai-un: Hugo Makibi Enomiya-Lassalle
Brückenbauer zwischen Zen und Christentum

Bridge Builder between Zen and Christianity

Der Film „Ai-un“ erzählt die Lebensgeschichte des Jesuiten und Zen-Lehrers Hugo Makibi Enomiya-Lassalle (1898–1990), der zum Wegbereiter des Buddhistisch-Christlichen Dialoges wurde.

 

The film “Ai-un” narrates the life story of the Jesuit and Zen teacher Hugo Makibi Enomiya- Lassalle (1898–1990) who became a pioneer of Buddhist-Christian dialogue.

Länge: 110 min // Schweiz/Deutschland/Japan         DVD bestellen/Order DVD

Synopsis

Interreligiöser Dialog ist ein großes Schlagwort, und es ist wohl notwendiger denn je, dass es nicht beim Schlagwort bleibt.

 

Wie Religionen voneinander lernen können, zeigt das Zusammentreffen von Zen und Christentum. Eine Schlüsselfigur in dieser Erfolgsgeschichte ist der Jesuit und Zen-Lehrer Hugo Makibi Enomiya-Lassalle (1898–1990). Er, der als Missionar nach Japan ging, hat wie kein zweiter vorgelebt, dass Dialog lebendig wird in der Begegnung von Menschen, die fest in ihrer eigenen Tradition verwurzelt sind und zugleich bereit, Teil einer anderen Kultur zu werden.

In den Schoß gefallen ist der Erfolg ihm nicht. Doch weder Kritik von außen noch seine Selbstzweifel konnten ihn letztlich darin beirren, sich ganz dem zu widmen, was ihm zur Lebensaufgabe geworden war: der Integration von Zen und Christentum.

 

Der Film geht den Spuren von Lassalles Leben und Wirken nach und zeigt, wie sein spirituelles Erbe von Lehrern und Schülern der Glassman-Lassalle-Zen-Linie weitergetragen wird.

Now that inter-religious dialogue has become a great buzz-term, it is more important than ever that we do not content ourselves with the term alone.

 

The encounter between Christianity and Buddhism illustrates how religions can learn from one another. A key figure in this success story, the Jesuit and Zen instructor Hugo Makibi Enomiya-Lassalle (1898–1990), first went to Japan as a missionary. He left us an unparalleled example of how dialogue comes to life in the encounter between people who are both firmly rooted in their own tradition and yet willing to become part of another culture. Although his success did not come easily, neither external criticism nor self-doubt could ultimately deter him from pursuing what he regarded his appointed task: the integration of Zen and Christianity.

 

The film traces the path of Lassalle’s life and the development of his work, and introduces the teachers and students of the Glassman-Lassalle Zen lineage, who carry on his spiritual heritage today.

Credits

About

Teaser

Contact

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

Loyola Productions Munich GmbH

Geschäftsführer P. Christof Wolf SJ

Kaulbachstraße 22a

80539 München

 

Telefon: +49-89-23862418

Telefax: +49-89-23862402

info@lp-muc.com

www.lp-muc.com